Preise

Seit dem 22.11.2022 tritt nach 23 Jahren eine neue, komplett überarbeitete Gebührenordnung für Tierärzte GOT in Kraft.
Sie ist für alle Tierärzte und Tierärztinnen – mich eingenommen – gesetzlich verpflichtend und der einfache Gebührensatz darf nicht unterschritten werden.

Meine neuen Preise (inkl. MwSt.) für Chiropraktik, Akupunktur und Low Level Laser Therapie sind im Folgenden aufgeführt.
Bei diesen Preisen handelt es sich um Gesamtsummen, die sich aus den Preisen der einzelnen Untersuchungs- und Behandlungsschritten gemäß der neuen GOT ergeben. Gerne gebe ich hierzu Auskunft.

 

Erstbehandlung Chiropraktik inkl. Triggerpunktmassage u/o Akupunktur:

Pferd 165,00 EUR
Hund/Katze 121,05 EUR

Folgebehandlung Chiropraktik inkl. Triggerpunktmassage u/o Akupunktur (innerhalb von max. 12 Wochen nach Erstbehandlung):

Pferd 114,90EUR
Hund/Katze 73,65 EUR

Erstbehandlung Akupunktur mit Dry Needle u/o Laser:

Pferd 124,03 EUR
Hund/Katze 115,51 EUR

Folgebehandlung Akupunktur mit Dry Needle u/o Laser (innerhalb von max. 12 Wochen nach Erstbehandlung):

Pferd 80,08 EUR
Hund/Katze 74,27 EUR

Zusatzleistung Elektroakupunktur:

Pferd 59,04EUR
Hund/Katze 59,04EUR

Erstbehandlung Low Level Laser Therapy mit Single- u/o Clustersonde inkl. Akupunktur lokaler Punkte:

Pferd 87,41 EUR
Hund/Katze 78,89 EUR

Folgebehandlungen Low Level Laser Therapy mit Single- u/o Clustersonde inkl. Akupunktur lokaler Punkte (im gleichen zeitnahen Behandlungsfall):

Pferd 50,78 EUR
Hund/Katze 50,78 EUR

Die Preise verstehen sich in Euro inkl. Mwst. und zzgl. anteiliger Fahrtkosten und Hausbesuchsgebühr.

Bei Barzahlung gewähre ich ab sofort 5% Skonto.
3% Skonto können ab sofort vom Rechnungsbetrag abgezogen werden, wenn die Rechnung innerhalb von 10 Tagen nach Rechnungsstellung beglichen wird.

Gemäß §10 (2) GOT 2022 beträgt das Wegegeld (Fahrtkosten) ab sofort 3,50 EUR pro Doppelkilometer.
Werden auf einer Fahrt mehrere Tierhalter besucht, so wird das Wegegeld anteilig berechnet.
Mindestens sind aber pro Tierhalter 13,00 EUR zu berechnen.

Viele Unklarheiten gibt es bezüglich der neu eingeführten Hausbesuchsgebühr in Höhe von 34,50 EUR zzgl. 19% MwSt., die bei allen Besuchen durch den Tierarzt, außer bei landwirtschaftlichen Nutztieren, fällig wird.
Wird sie pro besuchten Tierhalter oder pro besuchten Stall berechnet?
Darf sie auf mehrere Tierhalter am gleichen Standort aufgeteilt werden oder nicht?
Ist sie überhaupt statthaft für reine (Pferde-)Fahrpraxen, die wegen des Fehlens von Behandlungsräumen dem Tierhalter nicht die Alternative bieten können, das Pferd aufzuladen und zur Behandlung vorbeizukommen?
Wann ist ein Pferd ein landwirtschaftliches Nutztier, wann nicht? Wer legt die Definition fest?
Hierzu gibt es verschiedene Aussagen…

Des Weiteren läuft gerade eine Petition – initiiert durch die mobilen Tierarztpraxen von Felmo – diese Gebühr wieder abzuschaffen, damit tierärztliche Behandlungen bezahlbar bleiben und damit nicht am Tierwohl gespart wird.
Auf der HP von Felmo kann man diese Petition unterschreiben.

Die Preise für Neuraltherapie, Blutegelbehandlung und anderen tierärztlichen Leistungen richten sich nach Aufwand und den eingesetzten Medikamenten, basierend auf der GOT (Stand November 2022).